top of page

Bildung, KI & Bewusstsein

Symposium, 21.-23. Juni 2024, LebensGut Pommritz

Das Symposium verbindet Menschen, Ideen und Initiativen, für welche die Erforschung und Bildung menschlicher Bewusstseinspotentiale eine entscheidende Dimension für unsere Zukunft ist. Es bietet dazu Impulse und einen Open Space für weitere Angebote der Teilnehmenden.

Bislang gibt es nur unzureichende Bildungs- und Kulturformen für die Entwicklung der „höheren menschlichen Bewusstseinsqualitäten“. Die heutigen Schulen und Hochschulen sowie populären Medien vermitteln vorwiegend tradierte Wissens- und Bewusstseinsformen. Auch die Potenziale künstlicher Intelligenz dafür sind erst ansatzweise erforscht. 

 

Es ist an der Zeit, die Entwicklung und Entfaltung metamoderner Bewusstseinsqualitäten bei möglichst vielen Menschen aller Gesellschaften und Kulturen durch entsprechend wissenschaftlich untersetzte Bildungs- und Bildungserlebniswelten zu realisieren. Das Symposium “Bildung, KI und  Bewusstsein” bietet dafür ein einzigartiges Diskussions- und Forschungsfeld.

Geplant sind bereits folgende Themenareale:

  • Bewusstsein in der Schulbildung

  • Bewusstsein in der Hochschulbildung

  • Was ist (erweitertes) Bewusstsein

  • Bewusstseinsbildung mithilfe von KI?

Einiges zum theoretischen Hintergrund dafür, warum die gezielte Erforschung und Ausbildung menschlicher Bewusstseinspotenziale für die Zukunft von Mensch und Erde so wichtig ist, siehe hier im thematischen Beitrag des Purpose-Magazins.

*Änderungen des Programms sind vorbehalten.

Gerald Hüther und Maik Hosang sowie weitere Autor*innen stellen im Rahmen des Symposiums ihr Buch “Die Metamoderne: Neue Wege zur Entpolarisierung und Befriedung der Gesellschaft” vor (Erscheinung im Mai 2024).

*Für Studierende, Schüler*innen und Menschen in finanziell herausfordernder Zeit ist die Teilnahme und Übernachtung auf dem Zeltplatz kostenlos. Schreibe einfach eine Mail an kontakt@arlina.eu.

Unser Veranstaltungsort:

das LebensGut Pommritz 

Im Zentrum von Europa, nahe am Dreiländereck Deutsch-Tschechien-Polen, liegt in Pommritz ein ehemaliges Rittergut, das eine lange Geschichte von Forschung und mutigen Experimenten hat. Bevor es zur Heimat von ARLINA und anderen zukunftsforschenden Vorhaben wie beispielsweise der Bewusstseinsstiftung wurde, war es das Zentrum eines Sozialexperimentes des Philosophen Rudolf Bahro mit Schwerpunkt auf spirituelle Nachhaltigkeit. Pommritz ist auch Heimat der Philosophie-Ausstellung Sofia.

Das LebensGut bietet diverse Unterkunftsmöglichkeiten, einen Park zum Verweilen, Gärten zum Handanlegen, Meditations- und Seminarräume - alles, was wir benötigen, um im Sinne einer bewussten Gesellschaft zusammenzukommen.

Die Veranstaltung wird getragen von:

LogoStandardVertikal.png
bottom of page